Tapeten für die Sinne – Optische Täuschungen an die Wände schummeln

Dass eine Tapete eine wahre Zierde für die Wände sein kann, ist allgemein bekannt. Doch mit einer Tapete lassen sich sogar echte optische Täuschungen erzeugen. Sie bringen auf ungewöhnliche wall-214177_640Weise Leben ins Zimmer, bieten dem eigenen Auge sowie dem Auge von Besuchern einen außergewöhnlichen Anblick und immer viel zu entdecken. Durch Tapeten mit optischer Täuschung lassen sich gezielt einzigartige Akzente setzen, die das Ambiente des Raums sofort aufwerten. Wer also im Sortiment an gewöhnlichen Tapeten nichts für sich findet, der sollte einmal gezielt nach Tapeten mit optischen Täuschungen suchen.

Da muss man zweimal hinschauen

Bei manch einer Tapete muss man tatsächlich einen zweiten Blick riskieren, um festzustellen, dass es sich lediglich um ein auftapeziertes Bild handelt. So wie bei der Tapete, die in der Optik eines Durchgangs gehalten ist. Da könnte man tatsächlich meinen, dass man durch die Wand laufen kann, so real wirkt die Tür und der dahinterliegende Flur. Für Leseratten sehr interessant dürfte auch die Tapete sein, die in der Optik eines Bücherregals gehalten ist.

So schafft man sich seine eigene kleine Bibliothek, ohne auch nur ein einziges Buch ins Regal stellen zu müssen. Denselben Effekt haben Tapeten, die wie eine Bildergalerie gestaltet sind. Verrückt aufgehängte Bilder sind auf diesen Tapeten zu sehen, da fühlt man sich tatsächlich, als würde man durch eine Galerie schlendern. Verstaubte Bilderrahmen sind hier jedoch kein Problem.

Natur und Glamour ins Haus holen

Wer es gern natürlich mag, der kann sich für Tapeten entscheiden, die in der Optik einer realistischen Steinmauer gehalten sind oder sogar einen Wasserfall darstellen. Mit viel Grün im Hintergrund lässt sich eine richtige Zen-Ecke gestalten, in der man zur Ruhe kommt oder gar meditieren kann. Für ein wenig Spa-Feeling Zuhause sind Tapeten mit Bäumen und Pflanzen ideal. Auch geometrische Formen haben ihren Reiz. So gibt es Tapeten, die so gestaltet sind, dass sie den optischen Trugschluss erwecken, dass sie sich bewegen, wenn man nur lang genug auf eine Stelle blickt. Glamourös wird es hingegen, wenn an das Bettende eine Tapete angebracht wird, die ein Betthaupt darstellt.

Aus einem einfachen Bett wird so ein echtes Prinzessinnen-Nachtlager. Und wer von seinem Fenster aus keinen schönen Ausblick genießt, der schafft sich einfach einen selber mit einer entsprechenden Tapete. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind hier wirklich enorm und aus wenn Tapeten mit optischer Täuschung ihren Preis haben, so sind sie aufgrund ihrer außergewöhnlichen und einzigartigen Optik ihren Preis in jedem Fall wert.